Was wir als Gemeinschaft alles erreichen können

GRÜNE laden ein zu Open-Air-Kino am 25. August in Bad Soden

Eine Mega-Kooperative in Venezuela, ein Projekt solidarischer Landwirtschaft, ein Think Tank, tatkräftiger Protest im Rheinland, eine Utopiastadt im urbanen Raum, Unternehmer:innen, die anders ticken, Aktivist:innen, die niemals aufgeben: Das sind die Geschichten des rund 90-minütigen Dokumentarfilms „Homo Communis - wir für alle“, für den der sozialkritische Künstler Konstantin Wecker die Musik geschrieben hat.

Der Kreisverband Main-Taunus und der Ortsverband Bad Soden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden gemeinsam am Mittwoch, den 25. August, zu einem Open-Air-Filmabend in das Arthouse-Kino Casablanca ein. Der Eintritt ist frei.

„Wir freuen uns, dass die Regisseurin von ‚Homo Communis’ Carmen Eckhardt an diesem Abend zu Gast sein wird“, kündigt Annelie Koschella vom Ortsverband Bad Soden an, „und wir so gemeinsam über dieses besondere Projekt und ihre Botschaft diskutieren können.“ Die Filmemacherin begleitete mit ihrem Team Menschen, die sich gemeinsam für einen gesellschaftlichen Wandel stark machen. Die Protagonist:innen leben ihre Vision von Kooperation und Teilen. Es ist ein motivierender Debattenfilm, der zeigt, was alles möglich ist, betonen die GRÜNEN. Er handelt von Aufbruch und Wandel, von Mut und von der Kraft solidarischer Gemeinschaft.

„Wir haben einen kritischen Punkt erreicht“, heißt es im Film-Presseheft. „Auf der einen Seite erleben wir die stetige Evolution der technischen Möglichkeiten, die uns unglaubliche Perspektiven eröffnet. Zur gleichen Zeit stehen wir vor massiven ökologischen Einbrüchen, wenn wir uns als Spezies Mensch nicht für eine grundlegend andere Verhaltensweise im Umgang mit unserer Erde entscheiden.“

Der Dokumentarfilm diskutiere die Frage, in welcher Welt wir leben wollen und lade dazu ein, unser Zusammenleben mit anderen Augen zu sehen, kommentieren Bianca Strauß und Laura Semprecht, die beiden Co-Vorsitzenden des GRÜNEN Kreisverbands. „Dieser Perspektivwechsel ist es, den wir aktuell brauchen. Er hilft, neue Wege zu erkennen und uns wieder mehr auf Gemeinschaftliches zu besinnen. Wir sind alle gefordert, Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, mit denen wir die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit, allem voran Corona- und Klimakrise, gemeinsam bewältigen können.“

Der Open-Air-Filmabend im Casablanca in Bad Soden beginnt am 25.08.2021 um 20 Uhr.

Der Film startet mit Einbruch der Dunkelheit. Freitickets können hier reserviert werden.

 

URL:https://gruene-mtk.de/btw-21/open-air-kino-bad-soden/